Impulse doch & jetzt erst recht!

26 Februar 2013

Endlich ist klar: Die Impulse Theater Biennale 2013 wird stattfinden! Zum Jahresende stand das Festival noch vor dem finanziellen Aus – Jetzt hat die Stadtsparkasse KölnBonn großzügig Mittel in Höhe von 100.000 Euro zur Verfügung gestellt. Mit dieser Mittelzusage und den vom Land NRW zugesagten 50.000 Euro liegt der Gesamtetat für die Ausgabe 2013 nun bei etwa 750.000 Euro – und damit noch immer deutlich unter dem Gesamtbudget der letzten Festivalausgabe 2011.

Lediglich vier Monate vor Festivalbeginn ist die Impulse Theater Biennale zumindest für dieses Mal also gerettet: Vom 27. Juni bis 7. Juli 2013 zeigt das Festival in Bochum, Düsseldorf, Köln und Mülheim an der Ruhr herausragende freie Produktionen aus Deutschland, Österreich und der Schweiz. Allerdings nicht ohne Abstriche: Vor allem die Realisierung neuer Konzepte aus den über 300 Einsendungen aus Deutschland, Österreich und der Schweiz zum Open Call wird bei weitem nicht den erhofften Umfang haben.

Deshalb ist der Blick bereits auch auf 2015 gerichtet: Wie wichtig Impulse als Forum und Lobby der Freien Szene ist, hat nicht nur der breite Rückhalt, sondern auch die große Resonanz auf den ersten Open Call in der mehr als 20-jährigen Festivalgeschichte gezeigt. Damit Impulse dieser zentralen Rolle für das Freie Theater angemessen nachkommen kann, ist es notwendig, dass alle beteiligten und hoffentlich künftigen Partner die knapp gerettete Ausgabe von Impulse 2013 als Chance und Aufgabe begreifen, die Zukunft des Festivals dauerhaft finanziell sicher zu stellen.

Das Programm wird am 6. Mai bekannt gegeben.

Zurück